Sri Lanka - Reisevorbereitungen

Posted by Mimi on 13.06.2019, 13:00:05

Reisevorbereitungen für Deine Reise nach Sri Lanka

Wir wussten es schon lange, jetzt ist es offiziell: Sri Lanka ist DAS Surf- und Reiseland und laut Lonely Planet Best in Travel 2019 (LINK).

Auch Du überlegst, Deinen nächsten Urlaub in Sri Lanka zu verbringen oder hast die Tickets bereits gebucht und bist voller Vorfreude auf den bevorstehenden Trip?
Wir von drivethru pendeln bereits seit einigen Jahren zwischen Europa und der Tropeninsel im Indischen Ozean hin und her und wissen bestens Bescheid, welche Dinge Du vor Deiner Reise unbedingt berücksichtigen und besorgen solltest. Je nach Charakter-Typ bestimmst Du natürlich selbst, wie viel Vorbereitung und Zeit Du in die Reiseplanung stecken willst. Ein paar Dinge, sollten aber auch Spontaneität-liebende Leute berücksichtigen.

Stöbere Angebote auf unserem Buchungsportal...

 drivethru-surfcamps-sri-lanka-reisevorbereitung-fischer

Reisedokumente

Für die Einreise nach Sri Lanka benötigst Du einen Reisepass, der nach Deiner Ankunft auf der Insel noch mindestens 6 Monate gültig sein muss.

Ein Touristenvisum ist ebenfalls notwendig. Dieses kannst Du einfach online auf der Seite des Department of Immigration & Emigration (LINK) oder on arrival am Flughafen beantragen.

Wichtig: Bitte achte bei der Eingabe Deiner Reisepassnummer darauf, dass die Reisepassnummer nie Vokale (A, E, I, O, U) beinhaltet. Gerade der Buchstabe O und die Ziffer 0 sind schlecht zu unterscheiden. Solltest Du statt der Null versehentlich den Buchstaben O eingetragen haben, musst du vor Ort am Flughafen sehr wahrscheinlich ein neues Visum erwerben, da die Zollbeamten den kleinen, aber feinen Unterschied bemängeln werden. Kein Weltuntergang, aber Du kannst Dir den Stress nach dem langen Flug ganz einfach ersparen, wenn Du die simple  Regel "keine Vokale im Reisepass" befolgst. 

Wenn Du planst, die Insel mit dem Roller oder dem Motorrad zu erkunden, solltest Du außerdem einen internationalen Führerschein (engl. International Driving Permit) mit im Gepäck haben. Kleine Besonderheit in Sri Lanka: Du musst diesen vor Deiner ersten Fahrt auf der Insel von der Automobile Association of Ceylon in Colombo verifizieren lassen. Den internationalen Führerschein erhältst Du in Deinem Heimatland beim zuständigen Straßenverkehrsamt gegen Vorlage Deines Führerscheins sowie gültigen Ausweisdokuments und eine Gebühr von 10 bis 20 Euro. Passfoto nicht vergessen! Die Driving License in Colombo kostet noch einmal 4.400 LKR. Das sind umgerechnet ca. 22 Euro. Reisepass und Driving Permit nicht vergessen!

  drivethru-surfcamps-sri-lanka-reisevorbereitung-packliste

Impfschutz

Für die Einreise nach Sri Lanka werden  Schutzimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A und Tollwut empfohlen. Bei Langzeit-Aufenthalten kommen hier noch weitere Impfmaßnahmen hinzu.

Vereinbare vor Deiner Reise am besten einen Termin bei Deinem Hausarzt und informiere Dich rechtzeitig, ob dieser die Impfungen durchführen kann oder Du einen anderen Arzt aufsuchen musst. Falls du auf Anhieb nicht weißt, wo sich Dein Impfpass befindet, fang am besten schon einmal an zu suchen! Dein Arzt kann im Termin die Eintragungen aus dem Papier-Pass auch in sein System einspielen, sodass die Informationen daraus nie mehr verloren gehen.

 

Moneten, Money, Salli Salli

Die offizielle Währung in Sri Lanka ist die Sri Lanka Rupie (LKR). Jedoch kannst Du - wie in fast jedem anderen Land auf diesem Planeten -  auch mit US-Dollar ans Ziel kommen. Wenn Du es vor Deiner Reise schaffst, besorg Dir bei Deiner Bank ein paar Dollarnoten. Diese sind in der Regel bei der Bank vorrätig. Es ist absolut kein Muss, aber schadet auch nicht, ein paar grüne Scheine in der Tasche zu haben, falls der Bankautomat einmal streikt. Ansonsten können beim Money Change auch einfach Euro-Noten oder Schweizer Franken gegen Rupien getauscht werden.

Neben ein bisschen Bargeld pack in jedem Fall auch eine (oder zwei) Kreditkarten ein. Schon am Flughafen in Colombo stehen Geldautomaten (ATM) parat, wo du je nach Anbieter und eigenem Kreditinstitut kostenfrei oder gegen Gebühr Rupien abheben kannst.

In vielen Geschäften vor Ort, besonders kleinen Local Shops, kannst du nur bar bezahlen. Bei anderen, meist etwas größeren, Läden und zum Beispiel auch in unseren Surfcamps bist du bei der Zahlungsart etwas flexibler. Du kannst hier entweder bar mit Rupien, Dollar, Euro oder mit Deiner Kreditkarte bezahlen.

 

Transport

Die Einreise hat geklappt, wie geht es weiter? Von Colombo aus, hast Du die Möglichkeit, mit Bus oder Bahn die Weiterreise anzutreten. Hierfür musst Du erst jedoch einmal vom Flughafen zum Colombo Fort fahren. Zug-Abfahrtszeiten findest Du online bei Sri Lanka Railways (LINK). Schnellbusse ab Bastian Mawatha Bus Station Richtung Südküste fahren regelmäßig ca. alle 30 Minuten. Von Negombo aus fährt sogar direkt ein Bus in den Süden bis nach Matara. Über Abfahrtszeiten kannst Du Dich auf der Seite busbooking.lk (LINK) online informieren.

Wenn Du weniger abenteuerlustig bist oder am Abend oder in der Nacht in Colombo landest, empfiehlt sich ein Transfer mit dem Auto. Direkt am Flughafen warten zahlreiche Anbieter nur darauf, Dich ans Ziel zu bringen. Wir bei drivethru bieten Dir diesen Service direkt bei der Reisebuchung an. Einfach Ankunftszeit und Flugnummer angeben und wir übernehmen die komplette Transfer-Organisation für Dich. Der Fahrer wartet in der Ankunftshalle auf Dich - unübersehbar mit einem Schild mit Deinem Namen drauf. Und Du kannst Dich nach einer langen Flugreise ganz entspannt ins Auto fallen und Dich sicher zu uns ins Camp bringen lassen.

Der Preis ist im Gegensatz zur Reise mit Bus und Bahn natürlich um Einiges höher, wird aber durch alle Mitfahrer geteilt. Es lohnt sich also manchmal eine Stunde, auf den nächsten Flieger zu warten und sich den Transfer mit anderen Gästen zu teilen.

 drivethru-surfcamps-sri-lanka-reisevorbereitung-roller-helm

Reiseapotheke

Für jede Reise empfiehlt es sich, eine kleine Reiseapotheke dabei zu haben. Wir sind natürlich keine Ärzte und können Dir auch keinen fachlichen Rat geben. Dennoch helfen Dir die folgenden Infos dabei, Deine Notfallapotheke sinnvoll aufzustocken.

Es gibt in den größeren Städten wie Colombo und Matara natürlich auch Supermärkte und Apotheken, in denen du fast alle Medikamente und Utensilien - in der Regel sogar rezeptfrei - kaufen kannst. Genau wie bei einer Reise ins europäische Ausland, empfehlen wir Dir aber, die Medikamente vorab in der Apotheke zu besorgen. Die oder der PTA vor Ort kann Dich mit Blick auf das Reiseziel am besten beraten. Außerdem schadet es auch nicht, das ein oder andere Notfallpräparat für den Fall der Fälle direkt zur Hand zu haben und nicht erst eine Apotheke aufsuchen zu müssen. Das gilt unter anderem für die folgenden Dinge:

  • Pflaster
  • Octenisept Wunddesinfektionsspray
  • Nagelschere
  • Pinzette
  • Wundsalbe
  • Wundheilgel
  • Fieberthermometer
  • Entzündungshemmende Schmerztabletten
  • Schmerzgel für Muskelverletzungen
  • Elektrolyte-Pulver
  • Kohletabletten
  • Natronpulver oder -tabletten
  • Halstabletten
  • Ohrentropfen

Wie gesagt, Du entscheidest selbst, was Du einpackst. Die genannten Dinge nehmen in jedem Fall nicht viel Platz im Gepäck ein und haben sich in der Vergangenheit bereits als sehr hilfreich erwiesen. Es gibt aber natürlich auch alle Präparate vor Ort zu kaufen. Also keine Sorge, wenn Du am Flughafen sitzt und Dir siedend heiß einfällt, dass Du keine Kopfschmerztabletten eingepackt hast. Gleiches gilt auch für die nächsten beiden Themen.

  drivethru-surfcamps-sri-lanka-reisevorbereitung-ayurveda-balsam.jpg

Mückenschutz

Das Thema Mückenschutz solltest Du für Deine Reise nach Sri Lanka in jedem Fall auf dem Zettel haben! Zum Einen sind Mückenstiche einfach lästig und können starken Juckreiz hervorrufen. Zum Anderen können die Plagegeister, je nachdem, in welcher Region Du dich während Deines Urlaubs aufhältst, auch Krankheiten wie das Dengue-Fieber übertragen. Die Hauptstadtregion ist hier beispielsweise mehr betroffen als z.B. die Küstenregionen. Mehr Infos findest Du hierzu auf den offiziellen Seiten vom Auswärtigen Amt (LINK) oder vom Deutschen Tropeninstitut (LINK).

Entsprechende Maßnahmen zum Schutz vor Mücken, auch Expositionsprophylaxe genannt, solltest Du in jedem Fall beachten:

  • Mückenschutzmittel zum Aufsprühen auf die Haut und die Kleidung
  • Elektrische Stichheiler (LINK)  zur Linderung von Mückenstichen und Vermeidung von Kratzwunden
  • Mückennetz zum Schutz vor Mücken während der Nacht

Gerade bei Mückenschutzmitteln, auch Repellents genannt, gibt es eine Reihe von Anbietern und Produkten im heimischen Drogeriemarkt zu kaufen.

Viele Produkte enthalten den Wirkstoff DEET. Dieser bietet zuverlässigen Schutz gegen Insektenstiche auch über mehrere Stunden. Wir können die gute Wirkung DEET-haltiger Repellents ebenfalls bestätigen. Jedoch kann der enthaltene Wirkstoff Diethyltoluamid - besonders bei längerer Anwendung - nicht nur für die kleinen Plagegeister, sondern auch für uns Menschen unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen.

Es gibt daher auch Mückenschutzmittel ohne DEET, die mit pflanzlichen Wirkstoffen arbeiten. Wir vor Ort verwenden häufig das klassische Citronella Oil. Chemische Sprays und Cremes nie für längere Zeit verwendet werden. Zwei Wochen Sri Lanka-Urlaub sind in der Regel eher kein Problem. Informiere Dich hierzu aber bitte immer selbst über mögliche Nebenwirkungen und triff die für Dich richtige Entscheidung.

Wichtig: Für Kinder in jedem Fall Mittel ohne DEET verwenden! Hier gibt es spezielle Produkte für Kinder - und Schwangere. Auch in Sri Lanka werden im Supermarkt und in der Apotheke Repellents für Kinder angeboten, die wir auch selbst verwenden.

Solltest Du trotz Schutzmaßnahmen einmal gestochen werden: Keine Panik! Die goldene Regel - du ahnst es vielleicht schon - lautet hier: Nicht Kratzen! Aber das sagt sich natürlich leichter als getan. Ein elektrischer Stichheiler, der mit Hitze arbeitet, kann hier echte Linderung bringen, wenn Du ihn direkt nach dem Stich auf der Haut anwendest. Die Hitze sorgt dafür, dass die Eiweißverbindungen des Insektengiftes zerstört werden und der Juckreiz verschwindet. 

Kleiner Vorteil: Die Mücken kommen zumindest bei uns in der Gegend in der Regel zu einer festen Zeit aus ihren Löchern. Wir vom Team - und auch Du selbst - wissen daher mit der Zeit, wann es Zeit ist, sich einzucremen. 

  drivethru-surfcamps-sri-lanka-reisevorbereitung-moskitospray

Sonnenschutz

Besonderen Schutz benötigt Deine Haut auch vor der Sonne! Sri Lanka liegt ziemlich nah am Äquator. Das sorgt dafür, dass die Sonneneinstrahlung im Vergleich zu Deutschland, Österreich und der Schweiz viel extremer und die Gefahr für einen Sonnenbrand weitaus höher ist. Leute, die ihren Urlaub in Sri Lanka mit den Worten “Ich bin eher der unempfindliche Typ” beginnen, werden unter der Sonne Sri Lankas oft schnell eines Besseren belehrt. Für den Sommerurlaub in Europa reicht vielen meist ein Lichtschutzfaktor (LSF) von 30 oder sogar nur 20. In Sri Lanka ist das, besonders wenn man einen Teil des Urlaubs im Meer oder am Pool verbringen möchte, auf keinen Fall ausreichend.

Wir empfehlen unseren Surfcamp-Gästen immer eine Sonnencreme mit LSF50 bis LSF50+ und für die Zeit im Wasser außerdem ein dünnes Lycra-Shirt, welches Arme und Schultern schützt sowie eine Leggins. Das spezielle Material hat meist einen LSF von 50 oder 50+. Zusätzlich schützt ein Zinkstift oder Zincreme aus der Apotheke empfindliche Stellen wie Nase und Wangen während der Wasserzeit.

Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass - egal ob sonnenempfindlich oder nicht - der Schutz vor der Sonne Sri Lankas essentiell wichtig ist! Daher raten wir Dir, lieber auf Nummer Sicher zu gehen und neben der 30er Sonnencreme auch noch eine Sonnencreme mit LSF 50 oder 50+ einzupacken. Nur so macht der Urlaub am Ende auch Spaß und eine gesunde Urlaubsbräune wirst Du am Ende auch mit nach Hause nehmen - versprochen!

 drivethru-surfcamps-sri-lanka-reisevorbereitung-aloe-vera

Für den Notfall

Klar, über den Ernstfall denkt man natürlich nie gerne nach. Aber lieber jetzt einen Gedanken daran verschwenden, als am Ende im Urlaub dumm da zu stehen!

Es kann immer mal passieren, dass Dein Koffer es nicht gemeinsam mit dir ans Ziel schafft, sondern beim Zwischenstopp am Flughafen hängen bleibt. Das ist prinzipiell unkompliziert und das Gepäck wird ein bis zwei Tage später in Deine Unterkunft geliefert. Damit der Urlaub trotzdem direkt starten kann, pack am besten immer ein bisschen Kleidung (inkl. Bikini oder Boardshorts und Flip Flops) und eine kleine Menge Kosmetikartikel ins Handgepäck. Sonnencreme und Moskitospray nicht vergessen!

Natürlich helfen in solchen Fällen auch immer die anderen Gäste und das Team in unseren Surfcamps aus, aber meist passen die eigenen Sachen ja doch besser und man fühlt sich einfach wohler.

Hilfreiche Telefonnummern 

  • Notruf Sri Lanka 119
  • Botschaft DE +94 11 258 04 31 oder in Notfällen +94 77 734 42 83
  • Botschaft CH +94 11 269 51 17
  • Botschaft AT +94 11 269 16 13 und +94 11 440 08 00
  • Kontakt der Unterkunft vor Ort
  • drivethru Surfcamps Madiha +94 41 493 84 60
  • drivethru Surfcamps Polhena +94 41 493 85 80

Versicherungen

Mal drüber nachgedacht? Auslandsreisekranken- & Reiserücktrittsversicherung abschließen!

  

Für die Umwelt

Müll und dessen Vermeidung sind auch in Sri Lanka ein großes Thema. Um Deinen persönlichen Beitrag zu leisten und die Insel nicht unnötig mit zusätzlichem Plastikmüll zu belasten, bitten wir Dich, folgende Dinge einzupacken:

  • Refill Trinkwasserflasche
  • Leinen- oder Stoffbeutel für Einkäufe
  • Edelstahl- oder Glastrinkhalm (optional)

Vielerorts werden Getränke und Kokosnüsse bereits ohne Plastikstrohhalm serviert. Du kannst bei der Getränkebestellung auch darauf hinweisen, dass Du keinen “plastic straw” haben möchtest oder Dein Getränk mit dem von Dir mitgebrachten Trinkhalm genießen. Wir sagen Danke!

 

Weitere Tipps für Deinen Sri Lanka Trip findest du im Blog SRI LANKA - DOS AND DON'TS (LINK)

drivethru-surfcamps-sri-lanka-reisevorbereitung-affen


Entdecke mehr über SRI LANKA - Surf und Reiseland (Link)

Unser Summer Special 2019 - bis Ende August buchbar!

Rabatt sichern!