Surfspots rund um das drivethru Surfcamp

Mit dem Surf-Tuk Tuk zu den Top-Spots

Unsere Erfahrung zeigt, dass ein Großteil der Surfer mittelgroße Wellen bevorzugt. Bei uns im Süden Sri Lankas findest Du über die ganze Saison hinweg hüft- bis kopfhohe Wellen, die sauber laufen. Druckvoll und konstant, aber nicht furchteinflößend. Und natürlich kann es je nach Wetterlage auf dem Ozean an manchen Tagen auch mal richtig ballern.

Surfspots

teaser-surfspots

Wellen für jedes Level

Sri Lanka hat eine weit gefächerte Auswahl an Surfspots: Vom entspannten Beachbreak für Anfänger bis zu soften Riff-Wellen für die ersten Surf-Erfahrungen über festem Grund und zum Lernen des Ein- und Ausstiegs. Und natürlich hat der Ozean auch hohle und druckvolle Wellen für fortgeschrittene Surfer zu bieten.

Die besten Spots gleich um die Ecke

Mit dem Tuk Tuk-Service fährst Du maximal 20 Minuten zu den besten Spots rund um unser Surfcamp. Wenn Du schon fortgeschritten bist, gehst Du einfach in unserem „Vorgarten“.

Saison

teaser-saison

Von Oktober bis Mai

Bei uns an der Südwestküste Sri Lankas findest Du von Oktober bis Mai die optimalen Bedingungen, um zu surfen.

Die Wellen, die in Sri Lanka ankommen, entstehen irgendwo im Indischen Ozean, der östlich von Indonesien und Australien, westlich von Afrika begrenzt wird. Die nächste größere Landmasse im Süden ist die Antarktis (Du weißt schon: Pinguine und so). Jede Welle, die im Indischen Ozean entsteht, kommt auf jeden Fall bei uns an.

Von Juni bis September

Von Juni bis September gilt das Motto „not perfect but alone“. Das heißt, es gibt eher Wellen wie im Sommer in Europa, dafür bist Du aber quasi alleine oder mit nur wenigen anderen Surfern im Wasser.

Komm und lass uns gemeinsam die besten Secret Spots finden.